powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
St. Georg – der Drachentöter kehrt zurück
Enthüllung (Foto: Fritze)
Artikel

St. Georg – der Drachentöter kehrt zurück

von Fritze

Zweifler sind bekehrt, der Heilige Georg ist wieder zurück. Da es über ein Jahr lang keine Informationen gab, rätselten die Gewerbetreibenden und Bewohner im Nikolaiviertel, ob das Denkmal des Drachentöters je wieder die hässliche Baustelle am Spreerand zieren wird. Der Sockel aus Zement und Ziegelsteinen, sowie der provisorische Bauzaun enttäuschten viele Besucher des Viertels, die mit ihrem Reiseführer haderten. Vor allem die Landsleute waren enttäuscht, die St. Georg als Schutzheiligen verehren. Der Fotoapparat zeigte den Daheimgebliebenen ein Trümmerfundament. Fremdsprachliche Erklärungen gab es nicht. Spekulationen griffen Raum: Für die Restaurierung sei das Geld ausgegangen (Berlin, arm aber sexy); das Denkmal werde zurückgehalten und komme dann gleich wieder in den Schlosshof. Vergleichbare Informationspolitik wie mit der Verzögerung der Bauarbeiten an der Rathausbrücke, für die es bis heute noch keine plausible Erklärung gibt.

Nun also doch: Heiliger Georg, Pferd und Drache glänzen wie mit Speckschwarten abgerieben in der Morgensonne. Und der Sockel aus rotem Granit leuchtet wieder wie in alten Tagen. Alle Beteiligten und Touristen sind versöhnt.

Wirklich spannend ist die Anreise des Heiligen Georg aus dem Exil. Aus der Werkstatt des Restaurators Bernd Helmich in Adlershof kommt das acht Tonnen schwere Denkmal auf dem Wasserweg ins Nikolaiviertel. Schubschiff Heini II erreicht die Mühlendammschleuse am Donnerstag. Gegen acht Uhr in der Früh werden die Schleusentore geöffnet; etwas verloren steht das Denkmal vorne im vorgespannten Leichter. Unter der Mühlendammbrücke durch, den Berliner Dom im Visier, legt der Schubverband an der Ufermauer vor der Rathausbrücke an.  8:30 h hängen der Heilige Georg, Pferd und Drachen am Kranhaken. Reibungslos senkt sich das Ensemble auf den Sockel. Freunde preußischer Monumentalkunst: Der Drachentöter ist wieder da!
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Pressemitteilung: Stadtmuseum Berlin:

„Die bronzene Reitergruppe „Heiliger Georg im Kampf mit dem Drachen“ von August Kiss kehrt nach über einjähriger Restaurierung mit einem zweitägigen Festakt an das Spreeufer im Nikolaiviertel zurück.

Der Heilige Georg, der hoch zu Ross den Drachen tötet, eine Königstochter rettet und eine ganze Stadt vom Terror befreit, musste wegen Kriegs- und Witterungsschäden nun selbst vor dem Verfall bewahrt werden.

So entschied sich das Bezirksamt Mitte von Berlin zu einer umfassenden Sanierung und begann am 18. März 2010 mit dem Abbau der Großplastik.“

Nikolaiviertel

Fotos

Kommentare

Neue Events

Veranstaltung - 21.09.2019

8. STADT UND LAND-Festival der RIESENDRACHEN

Am Sonnabend, den 21. September 2019 erobern wieder Riesendrachen die Hauptstadt . Weiterlesen

Veranstaltung - 04.04.2020

Klezmer tov!

Harry's Freilach aus Berlin spielt Klezmermusik. Diese Musik ist im Ostjudentum entstanden und von osteuropäischen und orientalischen Harmonien und Rhythmen beeinflußt. Die Melodien sind freudig und tänzerisch, melancholisch-versonnen oder tragisch-expressiv, manchmal feierlich, manchmal wüsten-wild, immer jedoch von einer besonderen Intensität. Weiterlesen

Veranstaltung - 29.02.2020

MAM

BAP - Coverband aus Köln MAM  begeistert  jetzt  schon  seit  vielen  Jahren  als  musikalisch  erfahrene  Live-Band  vor  allem  durch  große  Spielfreude  und  eine  verblüffend  hohe  stimmliche  Authentizität  des  Weiterlesen

Veranstaltung - 29.02.2020

MAM

BAP - Coverband aus Köln MAM  begeistert  jetzt  schon  seit  vielen  Jahren  als  musikalisch  erfahrene  Live-Band  vor  allem  durch  große  Spielfreude  und  eine  verblüffend  hohe  stimmliche  Authentizität  des  Weiterlesen

Veranstaltung - 16.02.2020

Ab jetzt ist Ruhe

Roman meiner fabelhaften Familie. Autorenlesung mit Marion Brasch Marion Braschs unwiderstehlicher Roman erzählt die Geschichte ihrer außergewöhnlichen Familie im Spannungsfeld zwischen Ost und West. Weiterlesen

Veranstaltung - 19.01.2020

Als Passagier auf Frachtschiffen

In 80 Tagen um die Welt: Durch den Panamakanal und den Suezkanal Videovortrag mit Dr. Ing. Peter Rößner Gibt es noch „Seefahrtromantik“ auf den grossen Frachtschiffen? Was macht ein Passagier so lange auf dem Schiff? Weiterlesen

Veranstaltung - 18.01.2020

Ottos 5 O'Clock Jazzband

Mit seiner roten Klarinette ist Otto Kaplan eine wahre Berliner Jazz-Instanz. Immer wieder versammelt er die besten Musiker der Oldtime-Szene, um den Jazz zu spielen, den er liebt: spontan, improvisiert und kommunikativ - wie früher in New Orleans oder Chicago. Weiterlesen

Veranstaltung - 05.01.2020

Notaufnahme

Sie gehen nicht gern in die Notaufnahme? Das sollten Sie aber unbedingt, auf jeden Fall in die der Schwarzen Grütze! Weiterlesen

Veranstaltung - 15.12.2019

Clown ZACK im Weihnachtstrubel

Clown ZACK Weihnachts-Show ZACK, der Clown ist total verzweifelt: Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und nichts ist fertig: kein Baum aufgestellt, die Wohnung nicht geputzt, keine Geschenke, nichts zum anziehen, kein Kunststück geübt ... … und natürlich geht alles schief !!! Weiterlesen

Veranstaltung - 15.12.2019

Clown ZACK im Weihnachtstrubel

Clown ZACK Weihnachts-Show ZACK, der Clown ist total verzweifelt: Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und nichts ist fertig: kein Baum aufgestellt, die Wohnung nicht geputzt, keine Geschenke, nichts zum anziehen, kein Kunststück geübt ... … und natürlich geht alles schief !!! Weiterlesen

Inhalt abgleichen