powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Mobiles Besäufnis – das Bierbike in Berlin

Mobiles Besäufnis – das Bierbike in Berlin

von Alina

Bierbike Berlin. Wer als Berliner unterwegs sein will, hat schon mit einigen Strapazen zu kämpfen. Der innerstädtische Verkehr funktioniert zwar im Vergleich zu Städten wie Istanbul oder Tel Aviv reibungslos, und die charmante Angewohnheit der Berliner, alle Straßen zu überqueren, sobald sich eine Schneise ergibt, zeugt auch nur von gesteigerter Intelligenz. An manchen Knotenpunkten der Stadt wie etwa am Checkpoint Charlie und rund um die Oranienstraße wird allerdings die Autofahreraufmerksamkeit auf die Probe gestellt. Wo es früher nur galt, wild dahinstreunende und fotografierende Touristen nicht von der Gehsteigkante zu fegen oder die minütlichen Gruppenfotos um eine Windschutzscheibe oder ein Hinterrad zu ergänzen, kommt eine neue Herausforderung hinzu: das Bierbike. Nun hört man tagsüber und gerade während der WM junge, betrunkene Menschen mit Koordinationsschwierigkeiten, die sich in minderer Rasanz selbst feiern. Man kann unterschiedlicher Meinung darüber sein, ob die zusätzliche Bewegung der durch Hitze und Alkohol (der Bierbike-Codex sagt: 10 Liter pro Stunde müssen reichen!) verursachten Trunkenheit zuträglich ist, und ob das Gruppenerlebnis, mit bis zu 16 Personen an einem Tisch sitzend durch eine Stadt zu fahren nicht eigentlich ein geniales Konzept ist. Leicht zu orten sind die Betrunkenen jedenfalls allemal. Gröhlende Gruppen auf überdachten, thekenbeleuchteten Wägen mit Anfahrtsschwierigkeiten an Kreuzungen und Ampeln, gefolgt von genervten, hupenden Berlinern: wie ein echter Umzug schlängeln sich Junggesellenabschiede und ihre Verfolger durch den Stadtkern. Was für ein Glück, immerhin der Fahrer ist nüchtern und bemüht sich um die Einhaltung des Wildpinkelei-Verbots. Bereits 35 andere Städte bekommen schon Besuch von trinkenden Fahrradfahrern, unter anderem auch Belgrad (!) und Budapest.

Einen Vorteil hat das Bierbike. Berliner, die früher unter den unter ihren Fenstern campierenden Betrunkenen zu leiden hatten, wissen bereits von Weitem: auch diese Laola wird vorüber ziehen. 

 

Copyright Foto: cyrildoussin, http://www.flickr.com/photos/kimandcyril/4571737179

Fotos

Kommentare

Gast (nicht überprüft) - 20.08.2010 - 11:26
Wieso wissen alle, die Bilder aus dem Archiv veröffentlichen und mal eben auf der Web-Seite der Betreiber nachgelesen haben, dass nur Besoffene Bierbike fahren???. Schon Merkwürdig, wie hier Vorurteile geschaffen werden. Oder kann man davon ausgehen, da es besoffene Autofahrer im Straßenverkehr gibt, dass alle besoffen sind und wenn dein Nachbar die Ehefrau verbrügelt, dass alle BerlinerSchläger sind. Gruß an den Schreiberlin, sehr oberflächlich dein Bericht - schade
mariah.who
mariah.who - 23.06.2010 - 09:41
grundsätzlich ja keine schlechte geschäftsidee... aber begegnen muss ich der nicht unbedingt!

Neue Events

Veranstaltung - 18.08.2019

Tag der offenen Tür der Bundesregierung am 17. und 18. August 2019

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit: Weiterlesen

Veranstaltung - 17.08.2019

Tag der offenen Tür der Bundesregierung am 17. und 18. August 2019

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit: Weiterlesen

Veranstaltung - 17.05.2019 - 08.06.2019

Julia Murakami – Dwell in Lovers’ Eyes | Walden Kunstausstellungen, 17 May – 8 June 2019

In der Ausstellung „Julia Murakami – Dwell in Lovers’ Eyes“ präsentiert Walden Kunstaustellungen die Serien „Berlin Series“ und „ Levitation“ sowie weitere aktuelle Arbeiten der Fotokünstlerin Julia Murakami. Weiterlesen

Veranstaltung - 01.06.2019 - 14.09.2019

Das neue Globe Berlin: Schauspiel.Wortkunst.Weltmusik

Berlin bekommt ein „wooden O.“, ein hölzernes Rund-Theater nach Shakespeare’schem Vorbild, das Globe Berlin. Doch bevor es soweit ist, wird eine Prolog-Saison unter dem Motto “Utopie & Illusion” einen Vorgeschmack auf das Globe-Programm geben. Weiterlesen

Veranstaltung - 31.12.2019

Silvesterparty

mit der Gunnar Seitz Band Leider oder endlich, so kann Altes enden und sich Neues ankündigen. Weiterlesen

Veranstaltung - 02.11.2019

Helium5 + Lautstadt

Helium5: ALTERNATIV METAL, ROCK, NU METAL "Du bist dir nie sicher was als nächstes kommt, aber es ist immer wieder die Band für die du heute dein Ticket gekauft hast." Weiterlesen

Veranstaltung - 25.10.2019

Pelican Rex

Canadian Folk/ Blues, Roots Ian Little, der Straßenmusiker (Gesang/ Ukulele/ Mundharmonika) aus Kanada bringt Songs aus seiner ursprünglichen Gegend mit. In Erfurt begegnet er Slidegitarrist Jan „Ulf“ Haasler (Erfurt/ Berlin), Percussionist/ Cajonspieler Robert Römer (Erfurt) und Bassist Marco Beisler (Weimar). Weiterlesen

Veranstaltung - 13.10.2019

Was aus uns geworden ist

Musikalische Autorenlesung mit André Herzberg "Wenn ich die Stärke habe, mich meinem Schicksal zu überlassen, nur dann gibt es das Glück wieder für mich, wie ich es nur von meiner fernsten Kindheit, von meinen frühsten Erinnerungen kenne." Weiterlesen

Veranstaltung - 07.09.2019

Andy Robson Trio

Andy Robson (Git/Voc) ist nun seit gut 20 Jahren auf deutschen Bühnenunterwegs. Dabei führte ihn sein weg durch diverse Bands und Projekte. Der Fokus lag dabei fast immer auf „Roots Music“. Weiterlesen

Veranstaltung - 06.07.2019

Spirit of the 80s

new romantic synthwave italo ndw Weiterlesen

Inhalt abgleichen