powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
Fuckparade 2010 – Feiern für die Subkultur
©keks

Fuckparade 2010 – Feiern für die Subkultur

von Elke

Fuckparade 2010 Berlin. Was tun, wenn 15 Wagen und cirka 4000 Menschen an einem feiernd vorbeiziehen? Einfach mittanzen! Am Samstag, dem 21. August 2010 zog die Fuckparade fröhlich feiernd durch die Straßen der Stadt und riss so manchen in seinen Bann. Das musikalische Angebot war auch extrem breit gefächert. Während einige zu Gabba zappelten, wippten andere zu Drum&Bass oder Balkan Beats oder rissen die Fäuste bei Punk in die Höhe. Selbstverständlich war auch ein Wagen des Icon vertreten, denn die Fuckparade ist keine Partyparade, sondern verfolgt durchaus politische Ziele. Demnach versteht sie sich als Sprachrohr der Berliner Subkultur und wehrt sich gegen die schleichende Gentrifizierung der Stadt. So ist es eigentlich nicht weiter verwunderlich, dass ein Teil der Route direkt am Spreeufer entlang verlief, um gegen Mediaspree und die Vertreibung der dort beheimateten Clubs zu demonstrieren. Auch ein Wagen von MegaSpree war bei der Fuckparade mit von der Partie. Während man auf der Parade also fast wie früher feierte, kämpfte man gleichzeitig für den Erhalt urbaner Freiräume und gegen die fortschreitende Kommerzialisierung. Wie früher feiern? Ja, denn bei manchen schien die Zeit durchaus stehengeblieben zu sein. Es waren am Samstag auf einmal wieder diese seltsamen Schuhe mit extremer Plateausohle zu sehen, sogenannte Hightower, die vorne wie hinten gleich hoch sind – gerne mal zehn Zentimeter – und sogar Gasmasken wurden wieder gesichtet. Naja, ob es das wirklich braucht, sei mal dahingestellt. Was es aber auf jeden Fall nicht brauchte, war die Gruppe angetrunkener Nazis, die sich auch in diesem Jahr mal wieder auf die Fuckparade verirrt hatte. Und das, obgleich sich die Fuckparade ausdrücklich gegen jede Form von Ausgrenzung, Intoleranz und Faschismus ausspricht. Dennoch verlief die Parade weitestgehend friedlich. Sogar Dr. Motte, der ehemalige Veranstalter der Loveparade, und DJ Trauma, der Initiator der Fuckparade, die sich 1997 von Mottes Parade abgespalten hatte, haben sich seit einigen Jahren versöhnt und standen bei der Schweigeminute im Gedenken an die Opfer der Duisburger Loveparade Arm in Arm da. Reclaim the streets? Für einen Tag zumindest hat es funktioniert.

Fotos

Kommentare

Neue Events

Veranstaltung - 22.12.2018 1

Führungen in Berlin Neukölln mit Reinhold Steinle hier: Reuterkiez/Kreuzkölln

10 Jahre Führungen in Berlin Neukölln mit Reinhold Steinle hier: Reuterkiez/Kreuzkölln   Seit 10 Jahren Führungen ausschließlich in Berlin Neukölln!   Weiterlesen

Veranstaltung - 15.12.2018

Führungen in Berlin Neukölln mit Reinhold Steinle hier: Richardplatz/Rixdorf

10 Jahre Führungen in Berlin Neukölln mit Reinhold Steinle hier: Richardplatz/Rixdorf   Seit 10 Jahren Führungen ausschließlich in Berlin Neukölln!   Weiterlesen

Veranstaltung - 12.10.2018 - 22.02.2019

Schein und Spiegelung, ein Relationspositionsprojekt - Vernissage

Version:1.0 StartHTML:0000000149 EndHTML:0000005424 StartFragment:0000000199 EndFragment:0000005390 StartSelection:0000000199 EndSelection:0000005390 Weiterlesen

Veranstaltung - 23.12.2018

LOST IN MUSIC // 70s 80s //

pop disco wave rock der 70er 80er dj wireless Weiterlesen

Veranstaltung - 30.11.2018

LOST IN MUSIC // 70s 80s //

pop disco wave rock der 70er 80er dj wireless Weiterlesen

Veranstaltung - 17.11.2018

TanZ dEN UNTERGRUND -unexpected sounds

+ + + + + + unexpected sounds + + + + + +  minimal-electro-synth -ugNDW -dark techno deep electronic -experimental -dj terrorwave   +++++++++++++++++++++++++++++++++ u n d e r g r o u n d - e l e c t r o n i c s +++++++++++++++++++++++++++++++++ Weiterlesen

Veranstaltung - 21.10.2018

Am/Zum 134. Geburtstag der Volkssängerin: Claire Waldoff: Ich will aber gerade vom Leben singen…

Der Geburtstag einer stimmgewaltigen Meisterin der Berliner Mundart – Claire Waldoff – jährt sich am Sonntag, dem 21. Oktober 2018, zum 134. Male. Weiterlesen

Veranstaltung - 01.03.2019

Nordkorea - Eine Reise durch ein geheimnisvolles Land

Im März 2016 reiste Dr. Peter Rößner nach Nordkorea. Da die Einreise nur über Peking möglich ist, entschied er sich bei der Hinfahrt für die Eisenbahn Peking - Shenyang – Dandong – Pyongyang. Weiterlesen

Veranstaltung - 23.03.2019

EISBRENNERs Wahlverwandtschaften

Verse, Geschichten & Songs von heute und einst Sänger, Songpoet und Schauspieler Tino Eisbrenner, Jahrgang 1962, gehört zur letzten Generation populärer DDR-Gesichter. Weiterlesen

Veranstaltung - 25.01.2019

Dominion

Dokumentarfilm Weiterlesen

Inhalt abgleichen