powered by BerlinOnline
No public posts in this group. You must login and become a member in order to post messages, and view any private posts.
"Fix auf den Punkt"

"Fix auf den Punkt"


Erzähl kurz über dich. Wie alt bist du, wo bist du geboren, wie bist du aufgewachsen, was ist speziell an dir, was mögen andere an dir, und was können sie nicht leiden?
Ich heisse Miriam, bin 27 Jahre als und komme ursprünglich aus einer kleinen Stadt in der Nähe des Bodensees in der Schweiz. Ich bin eine flexible, offene, unabhängige Person mit einer direkten Art…gut manchen mag meine Art manchmal zu direkt sein ;)

Was hast du studiert, wo bist du jetzt, wo willst du hin?
Ich habe in der Schweiz die Universität in der Fachrichtung Psychologie absolviert und schliesse, wenn alles planmässig läuft, im Winter 2011 hoffentlich erfolgreich ab. Im Moment beende ich gerade noch meine Master-Arbeit und dann geht es ans Lernen...und lernen kann ich am Spree-Ufer ebenso gut wie am Ufer des Bodensees. Neben meinem Studium habe ich bereits einige Berufserfahrung im Bereich Human Resources (Personalmanagement) in verschiedenen Unternehmen gesammelt. Für meine berufliche Zukunft bin ich offen, möchte aber in Berlin eine Tätigkeit finden, die mich fordert und Spass bringt.

Warum hast du dich für diesen Weg entschieden und mit wem teilst du den?
Psychologie als Studienfach habe ich gewählt, da mich immer schon fasziniert hat, wie wir zu dem werden, was wir sind. Warum wir denken wie wir denken; warum wir genau diese Entscheidungen treffen, die wir treffen; warum ein jeder so seine grösseren und kleineren Neurosen hat und nicht zuletzt interssiert mich der ganze forensische Bereich. Also warum wird man zum Täter, was treibt einen Täter zu seiner Tat und gibt es tatsächlich keine Besserung? Dafür nach Berlin zu ziehen, habe ich mich der Liebe wegen entschieden. Ich habe meine Grosse Liebe im letzten Jahr in der Schweiz kennen gelernt und nach mehreren Monaten Hin- und Herfliegerei waren wir uns einig, dass wir uns eine gemeinsame Zukunft in Berlin aufbauen wollen.

Die Schweizer Mentalität unterscheidet sich doch stark von der der Berliner. Wie nimmst du die Berliner wahr?
Nun, bisher habe ich noch nicht viele "Ur"-Berliner kennengelernt. Meine Erfahrung war bisher, dass sehr viele Leute, die in Berlin wohnen, ursprünglich von überall nur nicht von Berlin sind :) Da ich aus der Schweizer-Arbeitswelt schon an den "Umgang" mit Deutschen gewöhnt bin, konnte ich mich auf die Unterschiede in der Mentalität doch gut einstellen. So sind die Berliner mit Sicherheit direkter in ihrer Ausdrucksweise, was einem als Neuling auf den ersten Blick als Unfreundlichkeit oder forsch erscheinen mag. Ich persönlich schätze diese direkte, unverblümte und pragmatische Art und Weise aber durchaus: man kommt fix auf den Punkt :) Die Schweizer sind freundlicher und hilfsbereiter, allerdings auf eine oberflächliche Art. Bis ein Schweizer sich wirklich auf eine neue Person einlässt, benötigt es Zeit und Vertrauen. Ich finde, Berliner sind auch da direkter und es ist einfacher mit ihnen in Kontakt zu treten. Ich glaube auch, dass Berliner insgesamt ein bisschen weltoffener und toleranter als der typische Schweizer sind. Man sieht in Berlin sehr viele verschiedene Menschen, von unterschiedlicher Herkunft, Religion, Szene und doch hat jeder so seinen Platz in der Gesellschaft.

Wo wohnst du in Berlin und was gefällt dir an deinem Kiez und was gefällt dir gar nicht?
Aktuell wohne ich in Berlin Friedrichshain. Besonders toll finde ich die Nähe zu verschiedenen Shopping Hot-Spots, die Nähe zu den Stadtteilen Mitte und Kreuzberg, dass man mit wenigen Schritten eine grosse Auswahl von Restaurants und Bars hat…und dass immer etwas los ist! Weniger gefallen mir die mit Hunde-Kot versch… Strassen…aber gut, dass ist glaube ich nicht nur in Friedrichshain so ;) Und dass es in der Nähe kein ordentliches Freibad hat J

Wie würdest du Berlin beschreiben, wenn du es jemandem erklären müsstest?
Berlin = eine nordische Stadt mit durchaus südländischem Flair

Willst du bleiben und wenn nein, wo geht es hin?
Ja, ich ziehe jetzt erst im August definitiv nach Berlin und habe nicht vor so schnell wieder von hier wegzugehen!

Was war dein schönstes Erlebnis hier in der Stadt und wie hat sie dich geprägt oder was hat sie verändert?
Ich durfte schon sehr viele schöne Momente in Berlin erleben und ich bin sicher, dass noch ganz viele mehr dazukommen werden!

Welche Lieblingsorte in Berlin kannst du empfehlen (Clubs, Bars, Läden, Shopping, Parks, komische Ecken, Veranstaltungen, etc) und wieso?
Nun, als Neuling in Berlin habe ich leider noch nicht allzu viele Geheimtipps anzubieten. Positiv überrascht bin ich vom Stadtteil Berlin-Kreuzberg (geile Schuhläden und Restaurants), Sonntagsstrasse (super zum Brunchen), Oranke See (biete wunderbare Abkühlung für heisse Tage), Trattoria Libau in Berlin Friedrichshain (beste Pizza der Stadt), Rummelsberger Ufer (wunderbare Jogging-Strecke),

Ein Lieblingsgegenstand, den du hier erworben hast.
Eine eigene Wohnung, die wir ab nächstem Jahr beziehen werden!

Was wünschst du dir für die Zukunft?
Zunächst möchte ich mich in Berlin gut einleben, Stadt und Leute kennenlernen und mir hier eine zweites Zuhause aufbauen. Und dann das Leben in vollen Zügen geniessen in allen Facetten, die es zu bieten hat!


Hier gehts zum Profil von mirita.


Du möchtest auch gern unseren Fragebogen ausfüllen? Oder kennst du vielleicht jemanden, der was zu erzählen hat und möchtest ihn gerne vorschlagen? Dann schreib eine E-Mail an redaktion@berliner.de

Fotos

Noch keine Fotos vorhanden.

Kommentare

berlinfan2010
berlinfan2010 - 07.09.2010 - 14:33
wie bitte die schweizer (deutschschweizer) sind freundlicher als die berliner??????? naja typisch deutschschweizerin ! und dann der naechste hammer die berliner sind vieleicht ein bisschen (???????????) weltoffener?????????? die schweizer sind die weltunoffensten typen die ich je kennengelernt habe und ich habe (leider) 18 jahre in der schweiz gewohnt. der unterschied zwischen berlinern (nicht nur urberlinern) und den deutschschweizern ist ungefaehr so gross wie der zwischen dem matterhorn und dem berliner fernsehturm und das nicht zu gunsten der alpenbewohner. allerdings gibt es natuerlich wie immer und ueberall auch ausnahmen so etwa 2-3 prozent. wenn ich durch berlin laufe und jemand merkt ich suche etwas fragt man mich ganz von selbst kann ich ihnen halfen suchen sie etwas? und in der deutschschweiz? ich hab mal jemanden freundlich gefragt ob er mir ueber etwas auskunft geben koennte. antwort: gehn sie mal weiter.

Neue Events

Veranstaltung - 01.06.2019

VINTAGE TWO - LET THE GOOD TIMES ROLL - ALL-TIME ROCK-HITS OF THE 60's & 70's

Samstag, 1. Juni 2019 - Beginn 19:00 Uhr Die Schmargendorfer Sky-Sportkneipe „Zum Dortmunder“ feiert das 22-jährige Jubiläum. Weiterlesen

Veranstaltung - 18.08.2019

Tag der offenen Tür der Bundesregierung am 17. und 18. August 2019

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit: Weiterlesen

Veranstaltung - 17.08.2019

Tag der offenen Tür der Bundesregierung am 17. und 18. August 2019

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit: Weiterlesen

Veranstaltung - 17.05.2019 - 08.06.2019

Julia Murakami – Dwell in Lovers’ Eyes | Walden Kunstausstellungen, 17 May – 8 June 2019

In der Ausstellung „Julia Murakami – Dwell in Lovers’ Eyes“ präsentiert Walden Kunstaustellungen die Serien „Berlin Series“ und „ Levitation“ sowie weitere aktuelle Arbeiten der Fotokünstlerin Julia Murakami. Weiterlesen

Veranstaltung - 01.06.2019 - 14.09.2019

Das neue Globe Berlin: Schauspiel.Wortkunst.Weltmusik

Berlin bekommt ein „wooden O.“, ein hölzernes Rund-Theater nach Shakespeare’schem Vorbild, das Globe Berlin. Doch bevor es soweit ist, wird eine Prolog-Saison unter dem Motto “Utopie & Illusion” einen Vorgeschmack auf das Globe-Programm geben. Weiterlesen

Veranstaltung - 31.12.2019

Silvesterparty

mit der Gunnar Seitz Band Leider oder endlich, so kann Altes enden und sich Neues ankündigen. Weiterlesen

Veranstaltung - 02.11.2019

Helium5 + Lautstadt

Helium5: ALTERNATIV METAL, ROCK, NU METAL "Du bist dir nie sicher was als nächstes kommt, aber es ist immer wieder die Band für die du heute dein Ticket gekauft hast." Weiterlesen

Veranstaltung - 25.10.2019

Pelican Rex

Canadian Folk/ Blues, Roots Ian Little, der Straßenmusiker (Gesang/ Ukulele/ Mundharmonika) aus Kanada bringt Songs aus seiner ursprünglichen Gegend mit. In Erfurt begegnet er Slidegitarrist Jan „Ulf“ Haasler (Erfurt/ Berlin), Percussionist/ Cajonspieler Robert Römer (Erfurt) und Bassist Marco Beisler (Weimar). Weiterlesen

Veranstaltung - 13.10.2019

Was aus uns geworden ist

Musikalische Autorenlesung mit André Herzberg "Wenn ich die Stärke habe, mich meinem Schicksal zu überlassen, nur dann gibt es das Glück wieder für mich, wie ich es nur von meiner fernsten Kindheit, von meinen frühsten Erinnerungen kenne." Weiterlesen

Veranstaltung - 07.09.2019

Andy Robson Trio

Andy Robson (Git/Voc) ist nun seit gut 20 Jahren auf deutschen Bühnenunterwegs. Dabei führte ihn sein weg durch diverse Bands und Projekte. Der Fokus lag dabei fast immer auf „Roots Music“. Weiterlesen

Inhalt abgleichen